Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
13:47

Aus die Maus – Impfpflicht

Schon krass – die „Sendung mit der Maus“ meidet das Thema Impfen:

Christoph Biemann (67), einer der Moderatoren der „Sendung mit der Maus“, schreckt vor einem Film über das Impfen zurück. „Das ist zu umstritten“, sagt Biemann der Zeit. „Die Eltern sind kompliziert. Da gibt es so viele Verstrickungen. Die kann ich nicht ignorieren.“ Für einen Fünf-Minuten-Film sei das Thema zu komplex. „Da trau ich mich nicht ran.“

Womöglich haben genau solche Eltern sich die gestern beschlossene Masern-Impfpflicht selbst zuzuschreiben – und natürlich verbreiten sie heute schon Tipps, wie man sich „widersetzen“ und die Impfpflicht „umgehen“ kann.

Selbstverständlich kann man eine Impfpflicht kritisch sehen (eine Verfassungsklage wird schon vorbereitet) – aber wie soll man mit solchen Leuten über das Für und Wider sinnvoll diskutieren? Nicht umsonst nennt Prof. Michael Butter in seinem Buch „Nichts ist, wie es scheint“ als eine große Gefahr von Verschwörungstheorien:

Verschwörungstheorien ziehen die gemeinsame Basis der Tatsachenbeurteilung zwischen Politik und Bevölkerung weg […] Wenn Gesellschaften sich nicht mehr darauf verständigen können, was wahr ist, können sie auch die drängenden Probleme des 21. Jahrhunderts nicht lösen.“

Zwei Kommentare zur Masernimpfpflicht stechen heute hervor:

Jakob Simmank mahnt bei Zeit-Online zur Besinnung:

Wer sich die Argumente beider Seiten in Ruhe anschaut, wird schnell feststellen: Es ist alles halb so wild. Denn je mehr man liest und nachforscht, desto mehr heiße Luft entweicht aus der Impfdebatte, die vor allem von Emotionen bestimmt wird.

Beim hpd plädiert Dr. Natalie Grams dafür, in Sachen Impfaufklärung nun keinesfalls nachzulassen:

Der liberale Anteil in mir trauert, weil die Aufklärung nicht genug erreicht hat, um die Impfquoten so hoch zu halten, dass der Herdenschutz garantiert ist oder gar eine Ausrottung des Virus möglich wird […] Außerdem werden mit der Impfpflicht für Kinder nicht die häufig bestehenden Impflücken bei Erwachsenen geschlossen.

Insofern: Schade um die „Maus“, denn angeblich soll das Durchschnittsalter der Zuschauer bei 39 Jahren liegen. Gerade die Erwachsenen hätten da was lernen können.

Zum Weiterlesen:

  • Impfpflicht ja oder nein? Es bleibt schwierig, GWUP-Blog am 26. März 2019
  • Wir müssen weiter für Aufklärung sorgen, hpd am 15. November 2019
  • Masern-Impfpflicht: Einmal tief durchatmen, bitte, Zeit-Online am 14. November 2019
  • Masern: Was Sie jetzt über die Impfpflicht wissen müssen, Welt-Online am 14. November 2019
  • Zwang zur Vernunft, taz am 14. November 2019
  • Video: „Der unglaubliche Fall des David Bardens“ bei maiLab, GWUP-Blog am 3. November 2019
  • Dichotomous thinking and uncertainty in medicine and science, Science-Based Medicine am 11. November 2019
  • Majority of anti-vaxx ads on Facebook are funded by just two organizations, The Guardian am 14. November 2019

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl